Jetzt, Anfang 2019 wird das 2. Beteiligungverfahren eröffnet. In der ersten Runde waren die Zuschriften aus dem Gadebuscher Umfeld zwar sehr zahlreich, es hat "nur§ zu einer verlängerten Auswertezeit gereicht. Auch was! Also weiter! Nicht aufgeben!

 

2. Beteiligungsverfahren - bitte machen Sie mit!

Worum geht es?

Links sehen sie eine aktuelle Karte des Windeignungsgebietes 09/18 bei Gadebusch / Wakenstädt. Ich habe jetzt mit dem roten Gebieten um den Ort Wakenstädt und innerhalb des Gebietes 09/18 die Gebiete noch hinzugefügt, die evtl von den Archälogen gesperrt werden, sie haben bei Ausgrabungne wohl einiges gefunden! In dem Gebiet 09/18 könnten ca. 20 Windräder mit 240 m Höhe stehen. Das Cafe des Schweriner Fernseturmes befindet sich in ca. 100 m Höhe, der rot-weiße Funkturm ist 273 m hoch.


Download
Entwurf der Teilfortschreibung des RREP Westmecklenburg für Kapitel 6.5 Energie
20190221_1_Dok TF _für 2. Beteiligungsst
Adobe Acrobat Dokument 607.8 KB

Was spricht gegen den weiteren Ausbau der Windenergie um Gadebusch?

  • Die Stadtvertretung von Gadebusch hat sich dagegen entschieden.
  • Es gibt nach wie vor keine effektive Speichermöglichkeit für Strom (aus der Windkraft). D.h. wenn kein Wind weht, steht kein Strom aus Windkraft zur Verfügung, d.h. es kann kein Atom- oder Kohlekraftwerk abgestellt werden, damit die Sicherung der Stromversorgung gewährleistet ist.
  • Die Fertigstellung der Stromtrassen in die Gebiete, in denen Strom gebraucht wird, ist nicht in Sicht, d.h. ein Großteil des jetzt bereits produzierten Stromes wird nicht gebraucht, wird jedoch trotzdem auf Kosten der Stromkunden bzw. Steuerzahler gefördert.
  • Durch die Kosten für die Windenergie wurden die Stromkosten/Netzkosten in MV die höchsten in Deutschland.
  • Ein Ausbau des Tourismus in Gadebusch (Schloss, Schlachtfeld 1712) wird durch den Bau der Windkraftanlagen nahezu unmöglich.
  • Mit den drei Windparks bei Pätrow/Passow, dem bei Neuendorf/Pokrent und dem neuen bei Wakenstädt sind wir dann gänzlich eingekesselt.
  • Die Immobilienpreise werden sinken, d.h. die Eigenheimbesitzer um Gadebusch werden teilweie enteignet.

Welche Möglichkeiten haben wir noch, das zu verhindern?

Seit dem 05.02.2019 bis zum 10.04.2019 haben die jeder Bürger und auch die Kommunen das Recht, an der  2. Stufe des Beteiligungsverfahrens teilzunehmen. Tun Sie das bitte, wenn sie auch nicht damit einverstanden sind, dass Gadebusch von WIndrädern umzingelt werden soll. Gründe gibt es genug. Auch ich musste mich erst näher damit beschäftigen, um eindeutig zu erkennen, dass Windräder und die Politik, die damit und dafür gemacht wird, nicht nur gut sind für mich, im Gegenteil.